Parasite Farm

The Parasite Farm consists of an indoor compost system that can be hung on your kitchen table and illumined plant boxes which fit perfectly in a bookshelf.

Komposter & Regal

 

This project was conceived, designed and built in cooperation with Nils Ferber.

It was developed within the seminar “Agriculture and the City” held by Harald Gründl.

All pictures were taken by Alexander Giesemann.

 

Country – Human – City ?

Today 88% of Germany’s population lives in cities and only 5.8% of the country’s cultivated land is farmed ecologically. While most fruits and vegetables have become available all year round we are loosing touch with how it was grown, harvested and transported. But how could we counter these alienation of our basis of life?

The expensive, highly compacted urban area doesn’t leave much room for agricultural practices and not everybody has access to a balcony or garden. Our poetic answer to that question is the “Parasite Farm”: A system that enables you to compost your biological waste, produce humus soil and to grow your own vegetables and herbs — all within your apartment!
To integrate with your interior and your habits both the vermicompost system and the plant boxes use existing furniture as infrastructure. The parasitic objects are fed by your food scraps and provide you — in turn — with fresh vegetables. We hope that this small-scale nutrient cycle makes people discover the fascination of growing you own food and evokes questions about the current industrial food production and possible alternatives.

Scene 2

Kompost Front

Kompost Profil

 

From waste to nutrient

 

biological cycle

 

The cutting board can be slid aside to easily shove food scraps into the vermicompost-container.

Schneidebrett

 

A built-in fly trap prevents fruit flies from escaping into your kitchen.

 

 

 

From nutrient to nutriment

 

 

The water contained in fresh vegetable or fruit scraps runs through the drawer and is stored in a translucent tank. It can be added into your watering can via a small pump and be used as liquid vertilizer.

WurmteeGießkanne

 

A small window on the plant box’s edge indicates the level of water and shows you when to water your plants again.

 

The compost material rests on a grate. To harvest some humus soil you simply shake the grate a bit and pull out the drawer underneath. The nutrient-rich humus soil provides the base for growing vegetables and herbs in your bookshelf.

RüttelsiebSchublade

Wurmhumus

Ernte



65 Comments

  1. Anna wrote:

    Coole idee aber wie schaut es mit geruch aus?
    So Kompost haufen richt ja nicht gerade frühlingsfrisch und solchen geruch will man nich wirklich in der küche haben, ich finde es auch unpraktisch das man es nur an eine tischkante hängen kann wenn man es auch normal auf dem Boden stellen könnte wäre es praktischer.

    LG

  2. charlotte wrote:

    Hallo Anna,
    ich habe hinter der Zeichnung, die den Ablauf im Komposter veranschaulicht einen Nachtrag eingefügt. Da kannst du nachlesen wie es in der Theorie mit der Geruchsbildung aussieht. Der Komposter ist nicht mit einer Biotonne zu vergleichen!!
    In unserem Praxistest hat sich gezeigt, dass man in der Küche kaum einen Geruch wahrnimmt.
    Wir haben den Komposter so gestaltet, dass man ihn zeitweise auch auf den Boden stellen kann, falls der ganze Tisch gebraucht werden sollte. Dann ist er allerdings nicht benutzbar, da er sich in einer Schräglage befindet. Aber da es sich ja bei dem Komposter um einen Parasiten handelt, kann er sich nur richtig ernähren, wenn er am Tisch hängt;)

  3. Hallo!
    Fantastische Idee und Produkt! Bravo!!
    Kann man es bei Euch bestellen?
    Liebe Grüsse aus Basel,

    Monica

    • charlotte wrote:

      leider sind wir noch in der Modellphase=)

    • E. Martinez wrote:

      ich möchte auch eine..! :O)

      die Farbe finde ich gut, ich würde nur einen anderen Namen empfehlen. Parasite Farm täuscht und klingt dabei ein bißchen eklig.. :O)p

      bitte mitteilen, wenn sie Verkaufsreif sind..

      Liebe Grüße
      E.M.

  4. René wrote:

    Any place to buy this in the US?

  5. Evica wrote:

    can I buy it somewhere?

  6. Simon Branson wrote:

    Hi Charlotte,

    Is the parasite farm commercially available? I’d love to find out where I can get one.
    Thanks

  7. silvia wrote:

    Super Konzept! Allerdings sollte die Farbe der Kisten dezenter sein, vielleicht weiss? Dann würd ichs auch kaufen :) Haltet mich auf dem Laufenden!

  8. Lars wrote:

    I’d like to “like” your Parasite Farm on facebook…aber es gibt noch keine Seite!;) Finde das ein Super Projekt! Würd ich gern mal ausprobieren…wie wärs mit http://www.kickstarter.com/? Die helfen das Geld zu besorgen;)

  9. [...] innerhalb der Wohnküche geschlossen. Originelle Idee und schon recht weit durchdacht, wie die Homepage von Dieckmann zeigt. Fehlt eigentlich nur noch die Bonsai-Kunstwiese samt Mini-Kuh für die Wohnwand. Wer jetzt [...]

  10. [...] bisschen Gärtnern, bevor der Herbst kommt? Unser Vorschlag dafür ist Urban Farming – zu Hause. Der Prototyp „Parasite Farm“ wurde im Rahmen eines Projekts der „Hochschule für bildende Künste Hamburg“ entwickelt und [...]

  11. Raffael wrote:

    super Idee, Ich fülle jedoch wöchentlich so einen Kübel. Wenn erst nach 3 Monaten der Kompost erntereif ist, bräuchte ich 12 Kübel. Könnt ihr ein System entwickeln, bei denen der volle durch einen leeren Kübel ausgetauscht werde könnte?

    • charlotte wrote:

      Hallo Raffael,
      die Parasite Farm ist kein Ersatz für die Biotonne, sondern eher als ein Haustier zu betrachten. Es können also nicht einfach alle anfallenden Bioabfälle in den Komposter getan werden. Unter optimalen Bedingungen können die Kompostwürmer täglich die halbe bis ganze Masse des eigenen Körpergewichts vertilgen. Von 100 Prozent Ausgangsmaterialien bleiben 15 Prozent als Wurmkompost übrig, da der hohe Wasseranteil der Gemüseabfälle bei der Kompostierung als Flüssigdünger abläuft. Der Behälter sollte für den Abfall eines 1-2 Personenhaushalt genug Platz bieten.

      Du könntest dir zu Not ja auch 3 nebeneinander hängen;)

  12. Raffael wrote:

    Ich ernähre mich 80% roh…es sind nicht mehr als 2 Personen :)

  13. [...] Weitere Infos hier: Charlotte Dieckmann [...]

  14. roberta wrote:

    Any place to buy this in Italy or in the www???

  15. [...] Parasite Farm besteht aus einem Küchenabfall-Kompostsystem sowie aus beleuchteten Planzkästen. Share this:TwitterFacebook Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in nachaltigkeit und getaggt mit Umwelt, Utopie von triebwerkgruen. Setze ein Lesezeichen auf den Permanentlink. [...]

  16. Colin wrote:

    Mahlzeit! Wo ist denn der Facebook Like Button? :-)

  17. rostumetru wrote:

    Yes, great good luck

  18. Guenter wrote:

    Toller Post. Würde gern mehr Posts zu dem Thema sehen. Ich freue mich schon auf die naechsten Posts.

  19. E-bike wrote:

    … [Trackback]…

    [...] Read More here: charlottedieckmann.de/parasite-farm/ [...]…

  20. Sources…

    [...]here are some links to sites that we link to because we think they are worth visiting[...]…

  21. Lonny Fichter wrote:

    Quite wonderful content. That i really happened at your blog page together with imagined to say that i have really loved reading your blog site items. Anyway I will get subscribing towards your feed together with Hopefully everyone put up once rapidly.

  22. marc wrote:

    very good idea
    where i can buy it please?
    rgds

  23. Hi Charlotte,

    Yes,
    It is cardinal original tool…just inspiring me…

    And YES! – how/ when / where “Parasite Farm” can be purchased?

    I’m in an anticipation of a specific answer!

    Have a sacred New Year, full of blessing ideas…!

    Magya

  24. Beatrice wrote:

    Is the parasite farm commercially available? I love it,where I can get one.
    Thanks

  25. supergenial! ab wann werdet ihr denn voraussichtlich verkaufen?

  26. Michael wrote:

    I’m wondering if the sytem dispenses any kind of smell. Certainly if you put a lot of garlic and onion rests in it?!? Great idea though!

  27. Kaja Marie wrote:

    I love this concept. Will it be put into production, and do you know when?

  28. Divya wrote:

    Where can I but this?

  29. furio wrote:

    bello, ma in italia chi lo vende ?

  30. [...] Den Gemüsegarten in der Stube. Tolles Konzept. charlottedieckmann.de [...]

  31. Jamie K. wrote:

    Get the composter portion of this project into production ASAP! Many, many people are interested in purchasing it! Finally, an attractive and efficient vermi-composting system for indoor kitchens.

  32. Abduls wrote:

    Oh wonderful, thanks for sharing this great idea, where I can buy this? or can you give more details on how to make vermicompost-container unit.
    expecting reply…
    thanks

  33. ronald christ wrote:

    Wonderful project and presentation. Of course I compost, living in the high desert, but I wish I knew how to obtain your equipment.
    Congratulations!
    R/

  34. Chris wrote:

    Where can I buy this?

  35. [...] fast geruchs­lose Ver­rot­tung garan­tiert. Lei­der gibt es sie noch nicht zu kau­fen, aber hier könnt ihr alles genau [...]

  36. Jens wrote:

    ich finde das ist eine super idee.
    ich würde das gerne mal testen.
    vor allem interessiert mich, ob der kompost riecht und wie viel licht ich für die pflanzen brauche.

  37. Miriam Burneo wrote:

    Please let me know if I can buy this great idea to get compost at home from the biodegradable items.
    I need your contact, phone number, email address and information of price. I live in Quito,Ecuador, South America.

  38. Angela Haxter wrote:

    Hallo
    Also ich finde euer System ganz gut aber auch ich habe Angst das sich die Fliegen in meiner Küche verirren.Auch finde ich keinen Preis wieviel soll das System de kosten?

  39. Parasite Farm – Nährstoffkreislauf in den eigenen vier Wänden…

    Die Parasite Farm ist im Rahmen einer Seminararbeit von Charlotte Dieckmann & Nils Ferber entwickelt worden. Hier wurde eine Idee, die uns Menschen zum Nachdenken anregen soll, wo Lebensmittel herkommen, konsequent umgesetzt. Die Parasite Farm bes…

  40. Karlheinz wrote:

    Habt ihr mal den Energieverbrauch für die Beleuchtung mit dem Energiegewinn durch die Ernte “beleuchtet” ?

  41. moortaube wrote:

    Ab wann kann man die Parasite Farm denn wo erwerben???

    Geniale Idee!!!

  42. [...] Hier ist ein Konzept, das einen natürlichen Kreislauf auf kleinstem Raum bildet. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es wirklich funktioniert aber die Idee finde ich gut. Posted in: Uncategorized [...]

  43. narf77 wrote:

    Awesome idea and a fantastic way to get back a degree of choice about where your food is coming from and how you recycle/process that waste. Fantastic! Kudos to the inventor :)

  44. Marica wrote:

    Hallo Ich möchte die Kosten für diese Schiffe zu kennen. Dank

  45. Stefan wrote:

    Hallo!

    Tolle Idee! wenn es das mal gibt, würde ich gerne eines kaufen!!!!
    Laßt es mich wisssen, wenn es so weit ist!

    LG

    Stefan

  46. Sylvia wrote:

    I would really love to have this for my apartment. Please let me know if it is available in Canada yet, and where it can be purchased. Thanks!

  47. Sorry!! It is extraordinary! I do not understand german…. How can i get it, order it, build it, HAVE IT??!??!?!?!?!

  48. John Phillips wrote:

    “Parasite Farm” do you mean “Paradise Farm”? Or something like “Micro-Farm”? If I understand you correctly, this is a concept and demonstration only, and not a product line that is ready for commercial release. It is a great concept and I hope you find support to produce it and make it generally available.

  49. DonDeHogar wrote:

    It would be a great idea to develop a “floor standing” model too. Many of us have very small kitchens with no table or with a counter where it’s impossible to attach this pet.
    Great idea! Hope to see it soon in the market.

  50. alberto wrote:

    Nice, really nice
    where can i get one??